Bildungsprogramm

Würde und Selbstbestimmung

Die "heutige (Arbeits-)Welt" wird oft als VUCA (deutsch VUKA) beschrieben. Gemeint sind damit Volatilität (die Situation ist selten stabil, sondern ändert sich manchmal sehr schnell, unregelmäßig und heftig), Unsicherheit (es ist unsicher, wann was passieren wird und was die Folgen davon sein werden), Komplexität (die vielen Elemente und deren Vernetzung machen eine vollständige Übersicht schwierig) und Ambiguität (die Situation wird je nach Person und Sichtweise anders beschrieben und bewertet).

Das Management von Chaos und Instabilität gerät vermehrt in den Vordergrund. In stürmischen Zeiten hilft ein Leuchtturm. Die "Würde" könnte ein solcher sein. Sie könnte helfen beim "Navigieren und Driften".

Im Seminar fokussieren wir:

  • Was ist Würde?
  • Wie würdevoll bin ich mit mir selbst? Wie würdevoll begegne ich anderen? Wie würdevoll wird mir begegnet?
  • Welche Rolle kann und sollte Würde gerade auch in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung spielen?