Bildungsprogramm

Ressourcenorientierung - weg von Mode hin zu Haltung und Praxis!

Verstehen und Entdecken möglich machen

Wer kennt die Worte Ressource und Ressourcenorientierung nicht?! Mitarbeitende in Einrichtungen und Diensten für Menschen mit Beeinträchtigung sowie rechtliche Betreuer*innen sind nahezu täglich mit diesen Begrifflichkeiten konfrontiert. Denn gerade auch im Bereich der Eingliederungshilfe sind diese Begriffe inzwischen zu richtigen Modewörtern geworden, egal ob bei (Fall-)Besprechungen, der Formulierung von Teilhabeplänen und im Gespräch mit Eltern, Angehörigen oder dem professionellen Umfeld von Menschen, die unterstützt werden.

Leicht kann der Eindruck entstehen, es gehe bei der Orientierung an den Ressourcen um Schönfärberei oder das Vermeiden von Kritik. Worum es jedoch wirklich geht, ist Gegenstand unseres Seminars. Anhand von praktischen Beispielen wird sich der Haltung angenähert, die der Ressourcenorientierung zugrunde liegt.

In der Begegnung mit den eigenen Ressourcen werden die Teilnehmenden im praktischen Teil dafür sensibilisiert, die Ressourcen der Menschen, die sie begleiten, zu entdecken.
Nicht zuletzt wird sich mit der Frage auseinandergesetzt werden, welche Teamkultur benötigt wird, um diese Orientierung nicht allein, sondern gemeinsam zu tragen.

THEMEN:
+Körper, Denken, Fühlen, Kommunikation, Freude, Sozialraum, eigene Bedürfnisse und Ziele: Ressourcen in allen Bereichen entdecken und aktivieren
+Sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten in der Ressourcenorientierung - Abgrenzung zur Defizitorientierung
+Kennenlernen von Tools, Fragebögen und Übungen zum Thema Ressourcenorientierung
+Übertragungsmöglichkeiten ins eigene Arbeitsfeld