Bildungsprogramm

Rechtliche Grundlagen zur Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung

Wie alle gesellschaftlichen Bereiche ist auch die Arbeitswelt von einer zunehmenden Verrechtlichung geprägt. Neben den zahlreichen individual- und kollektivrechtlichen Regelungen sind bei Menschen mit Behinderung zusätzlich viele sozialrechtliche Besonderheiten zu beachten.

Für die meisten Menschen mit geistiger Behinderung ist die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der zentrale Ort für die Verwirklichung ihrer Teilhabe am Arbeitsleben. Die rechtlichen Grundlagen rund um die WfbM werden daher im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

THEMEN
+Grundlagen des Rechts auf Arbeit aus Sicht von Menschen mit Behinderung
+Grundlagen des Rechts auf Arbeit aus Sicht der Werkstätten-Betreiber
+Rechtsstellung von Menschen mit Behinderung im Eingangsverfahren, Berufsbildungs- und Arbeitsbereich
+Werkstätten-Verordnung, Werkstätten-Mitwirkungsverordnung
+Beschäftigungsmöglichkeiten außerhalb von Werkstätten und rechtliche Besonderheiten bei diesen Alternativen.