Referenten

Lebenshilfe Marburg - Seminar

Burghard Hofmann

Burghard Hofmann wurde 1961 im mittelhessischen Gießen geboren und absolvierte nach dem Abitur zunächst eine Schreinerlehre, später erlangte er dann den Meistertitel.

Im Zivildienst und der folgenden Weiterbeschäftigung als Gruppenleiter in einer WfbM sammelte Burghard Hofmann umfangreiche Erfahrungen mit unterschiedlichen Menschen im Arbeits- und Betreuungskontext. Nach anschließendem Studium der Pädagogik/ Erwachsenenbildung arbeitete er bei verschiedenen Trägern in der freien Wirtschaft und in sozialen Einrichtungen als Dozent und Ausbilder. Im Rahmen mehrmaliger Reisen einer Nichtregierungsorganisation nach Russland und Indien als pädagogischer Berater lernte Burghard Hofmann weitere Konzepte im Umgang mit behinderten Menschen kennen. Schließlich erweiterten auch zwölf Jahre als Berufsschullehrer in der forensischen Psychiatrie und die  Begleitung von Einrichtungsbeiräten sein Spektrum auf vielfältige Weise.

Seit nun mehr als zehn Jahren ist Burghard Hofmann als Lehrer für Sozialwissenschaften an Ergotherapie-Schulen und auch als Dozent für den Landesverband Lebenshilfe Hessen e.V. für die gFAB-Ausbildung aktiv.

Ich freue mich, die Neugier und das Interesse von Menschen aufzugreifen und diese themenspezifisch in Seminargruppen zu diskutieren und anzuregen, um daraus breitere Erfahrungen und Handlungsansätze für das Miteinander zu ermöglichen. Dies Alles mit dem Fokus Mensch immer gerne mit bunten Methoden und gespickt mit humorvoller Motivation.