Referent*innen

Nina Sprenger

Bildungsmanagerin der Abteilung Fort- und Weiterbildung

Nina Sprenger hat in Marburg Diplom-Pädagogik studiert.

Seit 2012 ist sie für den Lebenshilfe Landesverband Hessen tätig, seit Mai 2017 in der Abteilung Fort- und Weiterbildung.

Ob Familienunterstützender Dienst, Freizeitgestaltung, Assistenz, stationäres oder ambulantes Wohnen: viele Dienste der Eingliederungshilfe sind Nina Sprenger aus eigener Praxistätigkeit bekannt. Fragen der Inklusion waren und sind ihr hier stets ein sehr wichtiges Anliegen.

Um heute Bildungsprozesse möglichst inklusiv zu gestalten, gilt ihr besonderes Interesse dem Aufspüren stets neuer, kreativer Methoden und Medien.

Inhaltlich beschäftigen und interessieren Nina Sprenger insbesondere Themen der politischen Bildung, das Konzept und die Methoden der Persönlichen Zukunftsplanung, die Chancen und Risiken von sozialen Medien (in der Eingliederungshilfe) sowie die Systemische Organisationsentwicklung.

Bildung ist die mächtigste Waffe, die du verwenden kannst, um die Welt zu verändern. (Nelson Mandela)