Referent*innen

Alexander Schwab

Heilerziehungspfleger, Tagesförderstättenleitung

Alexander Schwab wurde 1971 in Gießen geboren. Nach seinem Zivildienst in einer Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigungen absolvierte der bisherige Schreiner eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger.

Im Laufe seiner langjährigen beruflichen Tätigkeiten in unterschiedlichsten Feldern der Bereiche Wohnstätte, Tagesförderstätte und Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigungen und geprägt durch seine dort gemachten Erfahrungen, legte er seinen Arbeitsschwerpunkt schnell im Bereich des professionellen Umgangs mit Verhaltensauffälligkeiten. Hier nutzt er seine beruflichen Erfahrungen als Mentor, Gruppen- und Tagesförderstättenleitung.

Zahlreiche Weiterbildungen in diesem Bereich und sein Wissen in Praxisanleitung und Teamführung weckten bei ihm das Interesse einer Referententätigkeit. Seit vielen Jahren ist er nun im Bereich „Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten“, „Krisenintervention“ und „Belastbarkeit in Ausnahmesituationen“ tätig.

Konflikte bei der Arbeit treten im Zusammenwirken mit Menschen mit geistiger Beeinträchtigung im Arbeitsalltag häufiger auf. Mir geht es in meinen Fortbildungen darum, Konflikte in all ihren Facetten professionell zu bearbeiten und möglichst handfeste Methoden für ihre Praxis zu vermitteln. In meinen Fortbildungen hole ich Sie durch einen hohen Praxisbezug aus ihrem Arbeitsalltag ab. Das macht meine Fortbildungen dadurch erfahrungsgemäß sehr lebendig.