Bildungsprogramm

Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen mit dem TEACCH℠-Ansatz begleiten

Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) begegnen uns in allen Lebensbereichen - etwa in Kitas, in Schulen, in Wohngruppen oder im Arbeitsleben. Um Menschen mit ASS besser verstehen und begleiten zu können, wurde an der Universität von North-Carolina (USA) der sogenannte TEACCH℠-Ansatz entwickelt.

Dieses Seminarangebot besteht aus zwei Teilen. Zum einen dem Grundlagen-Kurs an den ersten beiden Tagen und zum anderen dem Praxis-Teil am dritten Tag.

Im Grundlagen-Kurs geht es um das Verstehen der Besonderheiten von Menschen mit ASS und das Kennenlernen des TEACCH℠-Ansatzes. Viele praktische Beispiele und Hilfestellungen zur Umsetzung des Ansatzes in die tägliche Praxis sorgen dafür, dass die Teilnehmenden Orientierung und Handwerkszeug für ihren beruflichen Alltag erhalten.

Am dritten Tag, dem "Praxis-Tag TEACCH℠", werden die Grundsätze des "Strukturierten Lernens" in Kleingruppen anhand von Fallbeispielen praktisch erarbeitet. Zudem werden die Hilfsmittel "Aufgabenanalyse" und "Assessment" besprochen und Fragen aus der Praxis diskutiert. Des Weiteren geht es um eine Vertiefung der allgemeinen Kenntnisse zum TEACCH℠-Ansatz und (neuen) Ideen zur Übertragung in die Praxis.

THEMEN
+Übersicht über die Besonderheiten von Menschen mit ASS
+Grundlagen des TEACCH℠-Ansatzes
+Mit "TEACCH℠" durch den Tag
+Praktische Beispiele zur Strukturierung und Visualisierung im Alltag mit Menschen mit ASS