Bildungsprogramm

Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

Seminarreihe zur Vorbereitung auf die staatliche Prüfung

Die Qualifizierungsreihe "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" richtet sich nach der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" vom 22. Juni 2018 für das Land Hessen.
Mit der Qualifizierung zur gFAB wird ein bundesweit staatlich anerkannter Abschluss erworben. Mit dem Bestehen der Prüfung wird die Ausbildereignung im Sinne des § 30 Absatz 5 des Berufsbildungsgesetzes erworben.

Die geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung ist in der Lage, personzentrierte berufliche Bildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen sowie arbeitsbegleitende Maßnahmen für Menschen mit einer Behinderung durchzuführen, um ihnen eine Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Dies erfordert von den Fachkräften einen hohen beruflichen Qualifikationsstandard. Besonders in den Bereichen der Arbeits-, Sozial- und Sonderpädagogik sowie auf förderdiagnostischem Gebiet muss die Fachkraft zusätzlich qualifiziert sein.

Über die im Ausbildungsberuf erlernten Fähigkeiten hinaus werden im Rahmen der Qualifizierungsreihe folgende Schlüsselqualifikationen erworben:

+Arbeits- und sonderpädagogische Kompetenzen
+Soziale Kompetenzen
+Kommunikative Kompetenzen
+Netzwerkkompetenzen
+Technische Kompetenzen

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, beinhaltet die Weiterbildungsreihe u. a. folgende prüfungsrelevante Themen:

+Eingliederung und Teilhabe am Arbeitsleben personzentriert gestalten
+Berufliche Bildungsprozesse personzentriert konzipieren und begleiten
+Arbeits- und Beschäftigungsprozesse personzentriert planen und steuern sowie Arbeitsplätze personzentriert einrichten
+Kommunikation und Zusammenarbeit personzentriert planen, realisieren und steuern

Die Prüfungsbereiche werden in vierzehn Seminarbausteinen mit folgenden Themen erarbeitet:

1. Baustein (27. - 29.09.2021)
Rolle der Fachkräfte
+Einführung
+Menschenbild
+Lernstrategien

2. Baustein (01. - 03.11.2021)
Arbeitsprozesse gestalten
+Arbeits- und Beschäftigungsangebote
+Barrierefreiheit & Ergonomie
+Gestaltung lernförderlicher Arbeitsplätze
+Arbeitsvorbereitung und -steuerung

3. Baustein (06. - 08.12.2021)
Kommunikation fördern
+Kommunikation mit internen und externen Beteiligten
+Info- und Kommunikationskultur unterstützen

4. Baustein (10. - 12.01.2022)
Diagnostische Verfahren
+Verhaltensbeobachtung,
+Einschätzungsbögen inkl. Dokumentation
+Hamet 2 & Hamet e

5. Baustein (14. - 16.02.2022)
Methoden beruflicher Bildung
+Unterweisungsmethoden
+Lernarrangements nach QM und unter Nachhaltigkeitsaspekten

6. Baustein (21. - 23.03.2022)
Berufliche Bildung für verschiedene Personenkreise
+Individuelle Lernarrangements für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und Menschen mit psychischer Erkrankung
+Motivation
+Teilhabeprozesse anpassen

7. Baustein (25. - 27.04.2022)
System der Teilhabeplanung
+Teilhabeplanung
+Personzentrierter Eingliederungsplan
+Bildungsplanung & individueller Bildungsplan
+Dokumentation

8. Baustein (23. - 25.05.2022)
Bewältigen von Übergängen
+Transition als Fachkonzept
+Bildungsmodule
+Stufenplan der Eingliederung

9. Baustein (13. - 15.06.2022)
Berufs- und Persönlichkeitsförderung
+Auswerten und Bewerten nach QM
+Persönlichkeitsfördernde Begleitmaßnahmen (ABM)
+Start Praxisprojekte

10. Baustein (11. - 13.07.2022)
Führen und Leiten von Teams
+Moderieren und Teambildung
+Gruppenstunden konzipieren

11. Baustein (05. - 07.09.2022)
Konflikte konstruktiv bearbeiten
+Konfliktgespräche führen
+Projekte zu Toleranz und Verständnis
+Wertschätzung

12. Baustein (10. - 12.10.2022)
Förderprozesse personzentriert auswerten
+Feedbackprozesse
+Selbstreflexion

13. Baustein (07. - 09.11.2022)
Rechtliche Aspekte der Rehabilitation
+Teilhabe und BTHG
+Finanzierung der WfbM

14. Baustein (05. - 07.12.2022)
Kooperieren in Netzwerken
+Netzwerke mit regionalen Partnern (intern/extern)
+Umgang mit Info- und Kommunikationssystemen fördern
+Einsatz von Medien

Optional können zusätzlich zur Seminarreihe zwei Zusatzmodule gebucht werden. Die konkreten Termine für die Zusatzmodule werden im Rahmen der Seminarreihe bekannt gegeben, anschließend erfolgt - sofern gewünscht - die Buchung.

Zusatzmodul 1 (Januar 2023)
Prüfungsvorbereitung
+Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Prüfung

Zusatzmodul 2 (März 2023)
Abschlusspräsentation erstellen
+Methodenauswahl
+Anfertigen der Präsentationsentwürfe

HINWEIS:
Sollten Sie daran interessiert sein, die Seminargebühr in Raten zu zahlen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf info@lebenshilfe-hessen.de, 06421-94840-0.

Eine weitere Seminarreihe "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung" mit Start im Frühjahr 2021ist in Planung. Bitte informieren Sie sich bei Interesse auf unserer Webseite oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf: info@lebenshilfe-hessen.de, 06421-94840-0