Bildungsprogramm

Fit für Veränderungen - So gestalten Sie den Wandel positiv

Die Idee:

In vielen Organisationen stehen die Zeichen auf Wandel. Das war schon vor der Corona
Pandemie so, wurde aber durch sie noch verstärkt. Dabei sind die Veränderungen sehr vielschichtig: mal werden Prozesse angepasst und eine neue Software eingeführt, mal geht es um neue, z. T. digitale Formen der Zusammenarbeit.

Allerdings ist der Mensch ein Gewohnheitstier. Nicht, weil er Veränderung per se schlecht findet, sondern weil einmal etablierte Muster und Routinen extrem entlasten. Schwierig wird es, wenn diese Routinen nicht mehr zu den äußeren Anforderungen passen. Je stärker sich diese äußeren Faktoren ändern, umso höher ist der Veränderungsdruck.

Aktuell ist der Veränderungsdruck sehr hoch und die Energiereserven gering. Deshalb läuten bei vielen Menschen die sprichwörtlichen Alarmglocken, wenn das nächste Veränderungsprojekt angekündigt wird. Hinter vermeintlichen Widerständen stehen jedoch meist Ängste, die Menschen lähmen. Das aktive Mitwirken am angedachten Wandel ist in diesem Zustand für viele undenkbar.

Das muss nicht so bleiben. Forschungen zum Thema Positive Psychologie haben fünf Faktoren für Wohlbefinden, Potenzialentfaltung und Resilienz identifiziert. Im Rahmen der Online Impulse wird zu diesen fünf Faktoren in Kombination mit zentralen Erkenntnissen des Change Managements Lust auf Entwicklung gemacht und Zuversicht aufgebaut.

Teil 1: Was bedeutet Veränderung und wie kann sie positiv gestaltet werden?

Veränderungen sind herausfordernd. Lieb gewonnene Gewohnheiten müssen losgelassen und neue Muster etabliert werden. Erfahren Sie, welche Elemente individuell als auch organisational den Wandel begünstigen.

Themen:

  • Zwei Klassiker des Change Managements: Change Kurve und Zonen Modell
  • 5 Faktoren für Wohlbefinden, Wachstum und Resilienz
Teil 2: Optimismus kann man lernen

„Immer läuft alles schief!“ oder „Das wird nie klappen“ kommen Ihnen diese Äußerungen bekannt vor, entweder von sich selbst oder von Kolleg*innen? Das muss nicht so bleiben. Optimismus kann man lernen.

Themen:

  • Die Vorteile einer optimistischen Grundhaltung
  • Optimistischer Umgang mit Erfolg und Misserfolg
  • Berufliche Nutzungsszenarien des erlernten Optimismus

Teil 3: Stärken bei sich und anderen erkennen

„Stärken stärken, statt Schwächen schwächen “, ist ein Credo vieler Personalverantwortlicher. Nur: was sind Ihre Stärken und die Stärken Ihrer Mitmenschen?
Lernen Sie sich und Ihr Umfeld durch eine Stärken Brille zu sehen.

Themen:

  • Das Konzept der Charakterstärken
  • Mit Stärkeneinsatz Flow erleben
  • Im alltäglichen Handeln Stärken erkennen und spiegeln

Teil 4: Wie Gespräche Beziehungen festigen

Gute Beziehungen zu unseren Kolleg*innen sind motivierend. Wenn es aber mal knirscht, kann dies sehr belastend sein. Für alle Beteiligten und die Arbeitsergebnisse.
Gestalten Sie Ihre Beziehungen positiv und lernen gleichzeitig von Ihren Mitmenschen.

Themen:

  • Was gelingende Beziehungen auszeichnet
  • Die Bedeutung gelingender Beziehungen im Job
  • Wie innere Haltung und eine einfache Gesprächstechnik Beziehungen festigen

Teil 5: Ziele mit Sinn priorisieren

Menschen und Organisationen haben oft eine Vielzahl an Zielen.
Doch manchmal steht die Frage im Raum: Ist das alles noch sinnvoll?
Den eigenen Sinn zu identifizieren und als inneren Kompass zu etablieren ist entlastend und zielführend.

Themen:

  • Die Zielpyramide nach Tatjana Schnell
  • Anwendung der Warren-Buffet-Methode
  • Den Sinn hinter den Zielen erkennen

Teil 6: Vorsätze realisieren

Zugegeben: Gewohnheiten zu ändern, ist schwierig. Doch es ist nicht unmöglich. Mittels einer wissenschaftlich fundierten und erprobten Methode können Einzelne und Teams ihre Vorhaben verwirklichen.

Themen:

  • Positive Zukunftsvisionen als ersten Schritt sehen
  • So überwinden Sie Ihre eigenen Hindernisse auf dem Weg zur Zielerreichung
  • Wie Sie Motivation und Ausdauer aufrechterhalten

Veranstaltungszeiten

Fr., 18.02.2022, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Fr., 04.03.2022, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Fr., 18.03.2022, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Fr., 01.04.2022, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Fr., 22.04.2022, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Fr., 06.05.2022, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr