Bildungsprogramm

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) und seine Auswirkungen auf das Vertragsrecht der Leistungserbringer

Das Bundesteilhabegesetz hat weitreichende Veränderungen für Leistungserbringer gebracht. Nicht zuletzt aufgrund von Übergangsregelungen bleibt es aber Aufgabe der kommenden Jahre, diese Änderungen umzusetzen, die Eingliederungshilfe neu zu gestalten und Routinen zu entwickeln. Dies betrifft die Verträge mit dem Klientel insbesondere mit Blick auf die Modularisierung von Leistungen. Gleiches gilt für die Vereinbarungen mit den Leistungsträgern. Zusammen mit den neuen Steuerungs-, Prüf- und Sanktionsmöglichkeiten der Leistungsträger stellt dies Leistungserbringer vor große Herausforderungen.

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte und Stabsstelleninhaber*innen von Einrichtungsträgern und beschäftigt sich aus deren Sicht mit den rechtlichen Grundlagen und Auswirkungen auf die Vertragsverhältnisse mit den Klient*innen ebenso wie auf das Vereinbarungs- und Finanzierungsrecht mit den Leistungserbringern in den Bereichen Wohnen, ambulante Betreuung und Teilhabe am Arbeitsleben.