Bildungsprogramm

Auf dem Weg zu einer inklusiven Sprache: Leichte Sprache trifft Bildsprache

Wie einfache Strichzeichnungen die Kommunikation verbessern können

Kennen Sie Sketchnotes? Das sind einfache Strichzeichnungen und Symbole, die geschriebenen Text oder Sprache ergänzen. Dazu kommen Grafikelemente wie Rahmen, Pfeile und Farben. Diese schaffen Übersicht und setzen die Inhalte miteinander in Beziehung.

Wer gern sprachübergreifend, einfach und klar kommunizieren möchte, bekommt mit der "Bildsprache" ein wunderbares Werkzeug in die Hand: unabhängig davon in welchem Bereich oder für welche Zielgruppe er*sie tätig ist – Sketchnotes wirken immer!

Sketchnotes sind sehr leicht zu erlernen, es braucht keinerlei künstlerisches Talent dafür.

Dieser Workshop vermittelt die Grundlagen von Sketchnotes, gibt viele Tipps zur Umsetzung und macht Mut, diese universelle "Schrift" sofort im Alltag anzuwenden.

Bilder werden über Sprach- und Bildungsgrenzen hinaus verstanden, sie sind zutiefst menschlich und verbinden uns mit unseren Emotionen.

So sind Sketchnotes ein wertvoller Beitrag für eine inklusive Gesellschaft - wer "Bildsprache" kann, kann sich mit (fast) jeder*jedem unterhalten!

 

THEMEN:

+Einführung: Grundformen, erste Bilder und mehr

+Ermutigung: Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln

+Erweiterung: Mit Pfeilen und Rahmen Bedeutung schaffen

+Umsetzung: Wie bringe ich Inhalte in eine Sketchnote?

+Übung: Wiederholung gibt Sicherheit

+Übertragung: Arbeit an konkreten Beispielen aus dem Arbeitsalltag

 

HINWEIS:

Dieses Seminar hat einen sehr hohen Praxisanteil. Ziel ist es, dass Sie mit einem neuen Werkzeug im Gepäck in Ihren Arbeitsalltag zurückkehren, welches Sie sofort anwenden können.