Fortbildungsangebote

Transparenz in der Begleitplanung

Ziele klar formulieren - Prozesse sachgerecht dokumentieren

Mit der Einführung neuer Bedarfsermittlungsinstrumente im Zuge der Umsetzung des BTHG sind personzentrierte Ziele unverzichtbar. Individuelle und konkrete Ziele sind erforderlich, um Transparenz für die Menschen, mit denen sie erreicht werden sollen, für die begleitenden Mitarbeiter*innen, für die Organisation und für die Kostenträger herzustellen. Sie sind die Basis der Teilhabeplanung und des professionellen Handelns.
Gleichzeitig sind Begleitprozesse sachgerecht und wertfrei zu dokumentieren. Durch die Dokumentation -oft ein "ungeliebtes Kind" in der täglichen Arbeit- soll der Nachweis über die geleistete Arbeit erfolgen.
Eine verständliche, von allen nachvollziehbare Verschriftlichung dient der guten Kooperation aller. Und sie braucht Zeit.

Zunächst haben Sie im Seminar Gelegenheit, Ziele nach der SMART-Methode zu entwickeln. Anhand Ihrer Praxisbeispiele wird in einer Schreibwerkstatt intensiv geübt, konkrete und individuelle Ziele zu formulieren. Im zweiten Schritt lernen Sie Kriterien für eine sachgerechte Dokumentation kennen. An Ihren Beispielen erproben Sie wertfrei zu dokumentieren. Je geübter Sie in der Zielformulierung und Dokumentation sind, desto leichter fällt sie Ihnen.

 

THEMEN:
+Personzentrierte und SMARTe Zielformulierung
+Möglichkeiten der Zielentwicklung
+Kriterien für eine sachgerechte Dokumentation
+Wertfreie Beschreibungen

HINWEIS:
Es ist eine Übernachtung direkt am Seminarort möglich. Buchungskonditionen und Kontaktdaten finden Sie hier: www.hoffmanns-hoefe.de