Fortbildungsangebote

Sicherer Umgang mit (fremd-)aggressiven Verhaltensweisen von Kindern- und Jugendlichen

In Kindertagesstätten, (inklusiven) Schulen und der Kinder- und Jugendhilfe zeigen sich vermehrt herausfordernde Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen. Der Umgang mit (fremd-)aggressivem Verhalten fordert Heilerziehungspfleger*innen, Sozialpädagog*innen sowie -arbeiter*innen und Lehrer*innen enorm. Es kann zu Verunsicherung, Angst, Überforderung sowie Ohnmacht bis hin zu Handlungsunfähigkeit kommen. Die Beziehungen zwischen pädagogischen Fachkräften und den betroffenen Kindern und Jugendlichen können hierdurch immens gestört, belastet oder sogar zerstört werden.

Dieses Seminarangebot gibt Ihnen Strategien an die Hand, die Ihnen helfen sollen, Unsicherheit, Angst und Ohnmacht abzubauen, Verletzungen zu vermeiden und zukünftig sicherer solch herausfordernde Situationen im pädagogischen Alltag zu meistern.

Anhand von ihren konkreten Praxiserfahrungen und -beobachtungen werden wir gemeinsam die Konfliktsituationen analysieren und Lösungsmöglichkeiten sowie Vermeidungsstrategien erarbeiten. Im praktischen Teil wird der Fremd- und Selbstschutz in solchen Konfliktsituationen im Vordergrund stehen.

THEMEN:
+Theorieinput: (Fremd-) Aggressives Verhalten von Kindern und Jugendlichen
+Analyse und Vermeidung von Konfliktsituationen im pädagogischen Alltag
+Bewältigung und Lösung von Konfliktsituationen
+Praktische Übungen: Ausweich-, Befreiungs- und Festhaltetechniken zur Vorbeugung von Verletzungen

HINWEIS:
Es ist eine Übernachtung direkt am Seminarort möglich. Buchungskonditionen und Kontaktdaten finden Sie hier: www.hoffmanns-hoefe.de