Fortbildungsangebote

Rechtliche Grundlagen für den Sozialdienst der WfbM

Die Sozialdienste in der WfbM haben häufig ein sehr breit gefächertes Spektrum an Aufgaben zu bewältigen. Von der Planung/Unterstützung des Bildungsauftrags der WfbM, über die Bearbeitung/Klärung von individuellen Problemen und Ansprüchen, dem Aufnahmeverfahren, der Organisation und Begleitung von Praktika sowie der Zusammenarbeit mit Angehörigen und gesetzlichen Betreuer*innen bis hin zur Organisation von arbeitsbegleitenden Maßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Zur kompetenten Bewältigung all dieser Aufgaben benötigen die Mitarbeitenden der Sozialdienste in der WfbM aktuelles Rechtswissen – insbesondere auch im Hinblick auf die Veränderungen durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG).

 

Im Seminar wird eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen gegeben.

 

THEMEN:

+Systematik der Sozialgesetzbücher

+Rehabilitationsträger

+Rechtsgrundlagen der WfbM: Aufgabe, Personenkreis, Voraussetzungen der

Anerkennung, Werkstattvertrag, Beschäftigungszeiten, Lohn und Sozialversicherung, Mittagessen

+Mitbestimmung in der WfbM: Der Werkstattrat und seine Aufgaben/Rechte

+Frauenbeauftragte in der WfbM

+Der Weg raus aus der WfbM: ausgelagerte Arbeitsgruppen, Betriebsintegrierte Beschäftigungsplätze, Budget für Arbeit