Fortbildungsangebote

Mentoring in der gFAB- und SPZ-Ausbildung

Werkzeuge für die Lernbegleitung

Hauptamtliche Mitarbeiter*innen aus der WfbM, die sich in einer Weiterbildung zur Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (gFAB) oder in einer Sonderpädagogischen Zusatzausbildung (SPZ) befinden, brauchen Unterstützung. Es ist gut, wenn sie fachliche Fragen im Berufsalltag besprechen können, Hilfe bekommen, wenn sie in Lernkrisen geraten und Feedback erhalten, wenn sie ihre Abschlussarbeiten schreiben.

Diese Aufgaben übernehmen Mentor*innen auf kollegialer Basis. Aber wie können sie den Erwartungen gerecht werden?

In dieser praxisorientierten Fortbildung wird ein Raum für Mentor*innen und solche, die es werden wollen, geöffnet. Sie erfahren, welche Werkzeuge es gibt, um ihre Kolleg*innen auf dem Weg zum Prüfungserfolg gut zu begleiten.

 

THEMEN:

  1. Seminartag:
  • Begriff und Verständnis von ‚Mentoring‘
  • Aufgaben von Mentor*innen
  • Lernberatung auf systemischer Basis

 

  1. Seminartag:
  • Motivation der Lernenden fördern
  • Umgang mit Lernkrisen
  • Unterstützen bei der Bewältigung von Prüfungsangst

 

ALLGEMEINE HINWEISE ZU DEN ONLINE-SEMINAREN DER LEBENSHILFE LANDESVERBAND HESSEN e.V.:

Die Lebenshilfe Landesverband Hessen e. V. nutzt für Online-Seminare das Videokonferenzsystem „BigBlueButton“ mit Server-Standort Deutschland.

Sie können direkt über Ihren Browser (Mozilla Firefox, Safari, Microsoft Edge oder Google Chrome) mit dem PC, Laptop oder Tablet teilnehmen. Mit dem Smartphone sind die Anzeigen sehr klein, sodass eine Teilnahme hierüber zwar möglich, aber nicht empfehlenswert ist. Grundsätzlich sollten Sie bei der Teilnahme über eine stabile Internetverbindung verfügen, idealerweise nutzen Sie ein LAN-Kabel.

Wichtig ist, dass alle mit Kamera und Audio (Lautsprecher/Mikrofon) dabei sind, da es sich um ein interaktives Online-Seminar in einer überschaubaren Gruppe handelt. Sie sehen und hören den*die Referierende*n, die Präsentation und die anderen Teilnehmer*innen und können sich selbst aktiv beteiligen.

Manche Referent*innen nutzen für interaktive Elemente zusätzliche Software/Tools. Hierfür ist ein zusätzlich bereitliegendes Smartphone oder Tablet hilfreich, aber kein Muss.

Ca. 15 Min. vor Seminarbeginn stehen wir Ihnen unter dem versendeten Link im virtuellen Seminarraum für Fragen/zur Unterstützung zur Verfügung. Grundsätzlich empfehlen wir ein frühzeitiges Eintreten in den Raum, um den Zugang, die Video- sowie Audiofunktion zu überprüfen. Sollten Sie sich unsicher fühlen, unterstützen wir Sie gerne vor Seminarbeginn individuell, zum Beispiel mit einem Testen des Systems. Hierzu freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme so früh wie möglich vor Veranstaltungsbeginn.

Den Link zum digitalen Seminarraum sowie den zugehörigen Raumzugangscode zum Seminar teilen wir Ihnen frühestens zwei Tage vor Seminarbeginn per E-Mail mit. Bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner, falls Sie keine E-Mail mit den Zugangsdaten erhalten.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen/Problemen jederzeit per E-Mail oder telefonisch zu kontaktieren.