Fortbildungsangebote

Interkulturelle Zusammenarbeit im Team

Der Fachkräftemangel ist mittlerweile überall zu spüren. So wird es immer herausfordernder die verschiedenen Unterstützungssysteme für Menschen mit Behinderung aufrechtzuhalten und auszubauen. Da kann das Thema Zuwanderung als Chance begriffen werden, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
Damit die Integration von Menschen aus anderen Kulturen in der Arbeitswelt gut gelingen kann ist es wichtig, sich intensiv mit den kulturellen Unterschieden auseinanderzusetzen, um ein Verstehen zu ermöglichen. Dazu gehört aber auch das eigene und fremde Verhalten zu reflektieren, damit sich adäquates Handlungsstrategien entwickeln und mögliche Konfliktpotenziale im Vorfeld ausschalten lassen.

Inhalte:

  • Welche Kompetenzen unterstützen mich im Umgang mit kultureller Vielfalt?
  • Wie entstehen Kulturen?
  • Wie entstehen Stereotypen und Vorurteile?
  • Welche Besonderheiten haben verschiedene Kulturen?
  • Welche Konfliktpotenziale stecken im interkulturellen Kontext?
  • Worauf achte ich bei meiner Kommunikation mit kultureller Vielfalt, damit ich lösungsorientiert arbeiten kann?
  • Praxistraining in Form von einem Rollenspiel mit anschließender Videoanalyse

Ziele:

Die Teilnehmenden

  • lernen den Begriff „Kultur“ kennen.
  • sensibilisieren sich für die Besonderheiten unterschiedlicher Kulturen und erweitern ihren Blickwinkel.
  • erarbeiten darauf aufbauend Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Kulturen.
  • erkennen mögliche Konfliktpotenziale und entwickeln Handlungsstrategien für den professionellen Umgang.

Methoden:

Die einzelnen Seminarinhalte werden aktiv erarbeitet. Für das Steigern des Lernerfolgs findet ein Wechsel von Einzel- und Gruppenarbeit statt. Außerdem werden einzelne Inhalte in Rollenspielen praktisch umgesetzt, trainiert und mit Video analysiert.

Zielgruppe:

Erzieher*innen, pädagogische Fachkräfte

Termine:

18. März 2024 von 10:00 bis 17:15 Uhr,
19. März 2024 von 09:00 bis 16:15 Uhr