Fortbildungsangebote

Die Führungskraft als Coach?

Ein systemischer Werkzeugkoffer

In der heutigen schnelllebigen Arbeitswelt ist die Rolle der Führungskraft anspruchsvoller
denn je: Es geht nicht mehr nur darum, Teams zu managen, sondern vielmehr darum, jede*n
Mitarbeiter*in als Individuum zu erkennen und zu fördern.

Mit diesem Seminar laden wir Sie ein, wirkungsvolle systemische Techniken zu erlernen, die
Ihre Führungskompetenzen ergänzen.

Entdecken Sie mit uns, wie Sie eine Coaching-Haltung entwickeln können, die es Ihnen
ermöglicht, die täglichen Herausforderungen der Führung auf systemische Weise anzugehen.
Sie lernen, die verborgenen Talente Ihrer Mitarbeiter*innen zu fördern und ein Team zu
formen, das gleichermaßen dynamisch und widerstandsfähig ist.

Zudem bietet das Seminar die Chance zur Selbstreflexion und wirft die zentrale Frage auf:
Sollten Führungskräfte tatsächlich Coachingfunktionen übernehmen, oder könnte dies zu
einer Konfliktsituation führen, in der die Rollen von Führung und Unterstützung miteinander
im Widerstreit stehen? Gemeinsam werden wir diese Frage beleuchten und Strategien
entwickeln, um Ihre Position als Führungskraft zu stärken und gleichzeitig ein förderndes
Umfeld für Ihre Mitarbeiter*innen zu schaffen.


Stichpunktartige Aufzahlung Inhalte

- Grundlagen des systemischen Ansatzes

- Untersuchung der Vereinbarkeit von Führungs- und Coachingrolle: Chancen und Grenzen

- Rollenverständnis und Haltung

- Austausch eigner Erfahrungen und Praxisbeispiele

- Kennenlernen und ausprobieren systemischer Methoden

- Systemischer Blick auf Konflikte und deren Bearbeitung

- Möglichkeiten der Integration des Erlernten in den Arbeitsalltag


Zielgruppe

Führungskräfte


Eventuelle Methoden

- Kleingruppenarbeit

- Selbstreflexion

- Plenumsaustausch

- Theorieinput

- Methodeninput

- Rollenspiele


Termin:

1. Tag: 25.11.2024 von 10:00 Uhr - 17:15 Uhr

2. Tag: 26.11.2024 von 09:00 Uhr - 16:15 Uhr