Ein Gewinn für Dich und Andere

Freiwillig sozial engagiert für Menschen mit Behinderung

„Raus aus der Schule, rein in die Praxis und dann ins Leben.“ Gemeinsam mit unseren Lebenshilfen vor Ort geben wir dir durch den praktischen Einsatz in Kindertagesstätten, Schulen, Wohneinrichtungen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung sowie durch unsere begleitende Bildungsarbeit die Möglichkeit zum Ausprobieren, Anpacken und zum Sammeln von Erfahrungen für deine Zukunft.

Freiwillig heißt nicht umsonst

Neben einem Taschengeld erhältst du während deines Freiwilligen Sozialen Jahres nicht nur einen Einblick in die soziale Arbeit mit Kindern und Erwachsenen, du lernst auch, dich in Menschen mit Behinderung hineinzuversetzen und in Teams zu arbeiten. Du erhältst  von Menschen, mit denen du arbeitest, Bestätigung und trägst maßgeblich zu einer inklusiven Gesellschaft bei, in der es normal ist, verschieden zu sein.

FSJ - Der Türöffner ins Berufsleben

Solltest du den Plan haben, zu studieren, eine Ausbildung im sozialen Bereich anstreben oder willst du dein Fach-Abi eintüten, dann ist das FSJ genau richtig für dich. Mit einem qualifizierten Zeugnis, der bescheinigten praktischen Erfahrung oder einem Wartesemester verbessern sich deine Bewerbungschancen. Die Rückmeldungen von Ausbildungsbetrieben, Fach- und Hochschulen bestätigen: Der Einsatz für Andere und die praktischen Erfahrungen durch ein FSJ sind oft der Türöffner zu deinem Ausbildungs-, Schul- oder Studienplatz.

Weitere Informationen zur Bildungsarbeit, zu den Einsatzbereichen, zu den Einsatzmöglichkeiten bei dir in der Nähe und zur Bewerbung gibt es auf den folgenden Seiten.

  • 1
    Bereiche Auswählen
  • 2
    Einsatzstellen auswählen
  • 3
    Bewerbung absenden

Jetzt Online bewerben!

"Das FSJ ist für mich eine tolle Erfahrung, denn die Arbeit mit Kindern macht Spaß und ist sehr abwechslungsreich. Dass ich verschiedene Bereiche kennenlernen und mich selbst in die Arbeit einbringen kann, gefällt mir sehr."

Maya

"Nach dem Abitur wusste ich nicht was ich später einmal machen möchte und habe mich erst einmal für ein FSJ entschieden. Eine Entscheidung,die ich wahrscheinlich nie bereuen werde. Man weiß spätestens nach diesem Jahr,ob der soziale Bereich etwas für Einen ist."

Alex

"Ich wurde von meinen Kolleginnen und  Kollegen in der Kita der Lebenshilfe Wetzlar sehr gut aufgenommen und die Kinder haben mich ins Herz geschlossen.
Ich würde es jederzeit wieder so machen, denn durch das FSJ gewinnt man an wertvollen Erfahrungen, die einem helfen den weiteren Weg einzuschlagen."

Lisa